Beratungswochen Intro

Der Schmerz als Warnsignal des Körpers

Schmerzfrei den Alltag meistern - mit gesund leben

Meist fängt es mit leichtem Stechen an und kann bis hin zu unerträglichen, oder sogar zu chronischen Beschwerden führen. Schmerzempfindungen können zum einen als Warnsignal dem Körper dienen und zum anderen auf akute Erkrankungen hinweisen. Wenn sie auftreten, gilt es, die Ursache herauszufinden, um dann mit der richtigen Therapie zu versuchen sie zu lindern. Egal unter welcher Form von Schmerzen Sie leiden, in unseren Beratungswochen zum Thema Schmerzen möchten wir Sie über die Warnsignale des Körpers informieren und Ihnen dabei mögliche Hilfestellungen und Maßnahmen aufzeigen.

10 Übungen und Tipps für einen stabilen Rücken

Der gesund leben Online-Kurs. Weniger Schmerzen – auch ohne Medikamente.

Wie Bewegung den Rücken kräftigt und den Schmerz vermindern kann erfahren Sie in unserem Online-Kurs

  • praktische Übungen für Zuhause und am Arbeitsplatz
  • mit hilfreichen Anleitungen
  • und Videos zum Nachmachen
zum Online-Kurs

Alles rund um Schmerzprävention und -linderung

In der Medizin ist Schmerz eines der häufigsten Symptome überhaupt. Um die Entstehung von chronischen Schmerzen zu verhindern, sollte auf die Prävention ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Unser Ziel ist es, Ihren Schmerz zu reduzieren, sodass sie sich in Ihrem Körper schnell wieder wohlfühlen – schmerzfrei.

Aktiv bleiben trotz Rückenschmerzen:

Rückenerkrankungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen hierzulande. Jeder Dritte leidet ab und zu unter Rückenschmerzen. Eine der Ursachen liegt in mangelnder Bewegung. Daher sollte man unbedingt aktiv bleiben.

Die Bandscheibe - ohne sie geht fast nichts

Oftmals heißt die vermeintliche Lösung von Rückenschmerzen, dass eine Operation an der Bandscheibe durchgeführt wird. Dies ist jedoch ein Eingriff, der mit unangenehmen Folgen verbunden sein kann.

Enzyme helfen bei Sportverletzungen

Prellung, Zerrung, Verstauchung - oder auch "der gemeine Muskelkater": Sie haben eines gemeinsam: Gewebe wurde verletzt, der Heilungsprozess beginnt mit einer schmerzhaften Entzündung. Enzyme können diese jedoch oftmals lindern helfen.

Welches Schmerzmittel wogegen?

Schmerzen sind zunächst einmal Warnsignale des Körpers, die anzeigen, dass etwas nicht in Ordnung ist. Von Mensch zu Mensch schwankt das Schmerzempfinden stark und kann durch die Psyche beeinflusst werden. Wichtig ist, gegebenenfalls das richtige Mittel zu wählen.

Wenn die Schmerzen im Gehirn haften bleiben

Schmerzen sind für den Organismus von lebenswichtiger Bedeutung. Sie sind zunächst einmal ein Warnsignal. Werden akute Schmerzen jedoch nicht gelindert, kann sich ein Schmerzgedächtnis entwickeln.

Abhängig von Schmerzmitteln?

Schmerzen sind für den Organismus von lebenswichtiger Bedeutung. Sie sind zunächst einmal ein Warnsignal. Werden akute Schmerzen jedoch nicht gelindert, kann sich ein Schmerzgedächtnis entwickeln.

Schmerzfreie Gelenke

Seinen mehr als 100 Gelenken verdankt der Mensch seine Beweglichkeit. Wenn sie jedoch nicht mehr richtig funktionieren und bei jeder Bewegung schmerzen, werden alltägliche Bewegungsabläufe immer beschwerlicher, später fast unmöglich.

Wenn die Hexe schießt ...

Der sogenannte Hexenschuss macht sich durch einen stechenden Schmerz im Lendenwirbelsäulenbereich bemerkbar. Die starken Schmerzen, die bis in den Fuß hineinziehen können, sind oft nur in gebückter Haltung einigermaßen zu ertragen.

Kopfschmerz - Symptom oder Krankheit?

Schmerzen im Kopf hat jeder von Zeit zu Zeit. Oft sind sie ein Warnzeichen für ein zugrunde liegendes Problem. Doch manchmal ist der Kopfschmerz auch selbst eine Krankheit - die richtig erkannt und behandelt werden muss.

Schmerzmittel zur äußerlichen Anwendung

Schmerzen können nicht nur mit Tabletten bekämpft werden, in einigen Fällen bieten sich auch Mittel zum Auftragen an. Dies gilt vor allem für die Behandlung von Schmerzen und Entzündungen in den Gelenken, Muskeln, Bändern und Sehnen.